12 von 12 im März 2015

Huch, ein Blogpost. Da ich ja nie weiß, welcher Tag grad ist, denke ich auch nie daran, Fotos zu machen. Oder Tagebuchposts. Und überhaupt, keine Ahnung, worüber ich bloggen soll.

Aber im Urlaub macht man ja quasi automatisch Fotos und da sind doch am 12. tatsächlich sogar mehr als 12 zusammengekommen. Ein Glück, sonst hätte ich das “Ach du scheiße, Mama guck mal, ich hab voll den Monster-Sonnenbrand”-Foto als 12. nehmen müssen. Das bleibt euch nun erspart. Was euch nicht erspart bleibt, sind Fotos mit schrägen Horizonten. Sorry. Handykamerafotos und keine Lust auf Nachbearbeiten und so.

Playa Las CanterasLos ging der Tag nach dem Frühstück (das übrigens phantastisch war) mit aus dem Hotel hüpfen, kurz um die Ecke gehen und diesen Ausblick hier haben. Strand. Wasser. Blauer Himmel. Herrlich.

Wasser am Playa Las CanterasGuckt mal, wie klar das Wasser ist!

Füße im WasserGleich mal reingehen. Hach.

Felsen am WasserWo wir schon mal am Strand waren, sind wir halt bis zum Ende des Strands gelaufen, im Wasser natürlich. Irgendwo ist dann kein Strand mehr, sondern Steinzeugs. Super zum drauf rumlaufen und -sitzen.

Krabben auf FelsenKrabben mögende Menschen sind begeistert von den Krabben, die da unten sitzen. Kann man auf dem Foto nicht so richtig sehen, aber da waren ziemlich große Krabben. Ich mag keine Krabben.

Das blaueste Wasser der WeltAber Wasser mag ich. Guckt mal, wie blau das Wasser ist!

Primark auf Gran CanariaGanz am anderen Ende des Strands war ein Einkaufszentrum. Und da ich gerade meine einzige Hose trug, die nicht lang und aus Jeansstoff ist, sind wir halt kurz in den Primark gehüpft, um die gleiche Hose noch mal in grau zu kaufen. Ich weiß, Primark ist böse. Aber wie praktisch ist es, dass man einfach in den Laden reinlaufen kann, genau weiß, was und in welcher Größe man haben will und wo man suchen muss und es dann in 3 Minuten gekauft hat! 

Agua para gente felizAußerdem hat das Einkaufszentrum einen monstermäßig riesigen Carrefour, mitten im Einkaufszentrum. Größer als die riesigen Rewes am Stadtrand! Das Wasser haben wir eigentlich nur mitgenommen, weil es das erste “con gas” war, das wir sahen. Aber wie süß, dass wir “Wasser für glückliche Menschen” gekauft haben!

Sonnenuntergang am StrandKurz ins Hotel zurück und die Einkaufstüten loswerden. Danach wieder ans andere Ende des Strands (wir sind so viel gelaufen!) und auf dem Weg den Sonnenuntergang genießen.

Cocktails Nummer 1Am anderen Ende des Strands, in dem Laden mit den 4€-Cocktails. Die richtig lecker waren! Hier Tequila Sunrise und Manhattan.

Cocktails Nummer 2Hier Piña Colada und ein Tom Collins(?). Wie schön der Kerl immer seine Brille davor platziert, ne?

MojitoUnd ein letzter Cocktail, diesmal ein Mojito im La Bikina. So ein süßer Laden! Mit ganz vielen Pflanzen und Zeug auf Tafeln gemalt und so. Und die Kellner! Das Essen war auch super, wie wir am nächsten Tag herausgefunden haben.

Ein ziemlich perfekter Tag. ❤

12 von 12 im Juni

Guten Abend! Langsam verkommt dieser Blog zur Blogstöckchenverwertanstalt. One day, baby, werde ich mal anfangen, sinnvolles Zeug hier zu posten.

Aber jetzt erst mal Bilder! 12 an der Zahl, und zwar deshalb.

feedly von 12
Der Tag beginnt mit einem bangen Blick aufs Handy. Hurra, feedly funktioniert wieder! Screenshot übrigens von diesem Blogpost über das neue Google My Business.

Frühstück von 12
Zu hungrig, um das Essen vor dem Essen zu fotografieren. Das war mal Schokomüsli mit Joghurt.

Make Up von 12
Große, große Liebe für diese 3 Meedchenkram-Produkte: Rimmels Wake Me Up Foundation in Natural Beige, von der man wunderbar ein kleines bisschen unter die Tagescreme mischen kann, um sowas wie eine BB Cream zu haben. Nur halt farblich passend für Mädels mit ein bisschen Farbe im Gesicht. Und der Lippenstift hat eine phantastische Farbe. Mit dem wunderschönen Namen “Love Happens”.

Füße von 12
Sommerliche Füße.

Radweg von 12
Wunderschöner Fahrradweg zur Arbeit über eine stillgelegte Straße mit ganz vielen Kaninchen auf den Wiesen.

Draengelgitter 12
Der letzte Dreck: Drängelgitter vor steilen Brücken.

Ausruhen von 12
Total vergessen, im Büro Fotos zu machen. Hier zu sehen: Ein bisschen Ausruhen nach den 11 km Heimweg in der Mittagshitze.

Asiawochen von 12
Kleiner Großeinkauf bei Aldi: Asia-Woche! Lecker!

Bewerbung von 12
Voll spannender Unikram.

Unikram
Noch ein bisschen mehr spannender Unikram bei Sonnenschein im Garten.

Blogilates von 12
Sport! Immer noch aus dem Anfänger-Kalender von Blogilates. Auf dem Bild nicht zu hören: Leises Tropfen.

Thai Chilis von 12
After-Workout-Fußball-Belohnung: Thai Chili-Reischips. Wie schon gesagt: Lecker!

Außerdem heute festgestellt: Fotos über die WordPress-App hochladen und dann den Post am Rechner bearbeiten, ist keine gute Idee.

Und jetzt: Fußball!