BLOGST Barcamp – Ganz viele Blogger in Ehrenfeld!

Gestern fand in Ehrenfeld das erste Blogst-Barcamp statt und weil das ja ziemlich um die Ecke ist und ich wirklich vor habe, hier ganz bald mal ein bisschen mehr zu schreiben, klang das nach einer guten Samstagsbeschäftigung.

Neben unfassbar viel Essen, Keksen, Kaffee und Smoothies gab es natürlich auch interessante Sessions, die ich gerne alle besucht hätte, aber das ging ja nicht.

Also war ich bei Tanjas #Sketchattack, bei der uns allen beigebracht wurde, wie man statt langweiligem Stichpunkt-Mitschreiben einfache Visualisierungen nutzen kann, um Meetings mitzuschreiben, seine Gedanken zu sortieren oder Alltagsdinge besser im Kopf zu behalten.

Sketchattack-Sketchnote
Ich muss noch ein bisschen üben. Ich glaube aber, viele der Dinge kann ich gut nutzen, um mir Dinge besser zu merken, weil ich eh ein sehr visueller Mensch bin.

Danach hat Caro uns dann verraten, welche Apps sie zur Bildbearbeitung mit ihrem iPhone benutzt (fast alle Fotos auf ihrem Blog sind nur mit dem iPhone gemacht und mit Apps wie Afterlight, Snapseed und Over bearbeitet!) und dass sie gar keine alten Holzdielen hat, sondern für solche Fotos einen Din A3-Ausdruck benutzt. Geniale Idee!

Nach der Mittagspause mit leckerer Quiche, Kartoffelsuppe und -salat und noch mehr Kaffee und Smoothies habe ich mich in den Bastelraum gesetzt und zuerst mit Garn & Mehr bunte Quasten und danach mit wahnsinnig schicken Tapeten vom Deutschen Tapeten-Institut Blümchen-Untersetzer und eine tolle Geschenktasche gebastelt.
Anschließend durften wir sogar noch Tapetenreste mitnehmen, ich hab also jetzt ganz viel Bastelmaterial! Nur die Holzdielen-Tapete, die ich mir extra zum Fotos machen mitgenommen hab, ist irgendwie verschwunden. Also gibts weiterhin keine schicken Fotos auf meinem Blog.

Quastenbasteln

Als letzte Session gab es eine kleine Brainstorm-Diskussion mit Anette von der Stadtbibliothek Köln. Dort gibt es in der 4. Etage einige ziemlich coole Dinge aus der digitalen Welt, die allerdings kaum bekannt sind, was nach Möglichkeit geändert werden soll. Über dieses Problem haben wir ein bisschen diskutiert und Ideen zusammengetragen, wie das geändert werden kann. Das ganze klingt echt ziemlich interessant, besonders die Workshops muss ich mir unbedingt mal genauer ansehen!

Anschließend wurde natürlich noch ein bisschen gequatscht und Erlebnisse ausgetauscht, ich war aber wirklich müde und froh, dass zuhause mein Bett auf mich wartete. Und bald blogge ich dann ganz fleißig. Echt jetzt!

— — —

Noch mehr Berichte und Fotos vom Blogst findet ihr hier:
10 Erkenntnisse zum Blogger-Barcamp von Tanja
Ein ganzer Tag rund ums Bloggen von missbonnebonne
Schicke Fotos von diesteph
Raus aus der Filterbubble und hinein in eine neues Barcamp von Silvernerd

Das Ganze wurde ermöglicht von ziemlich coolen Sponsoren, die die Goodie Bags bestückt, Sessions organisiert und für Essen und Getränke während des Camps gesorgt haben:
Deutsches Tapeten Institut , Kusmi, Weleda, design3000, La Mesa, Garn &; Mehr, One Glass, Tassimo, Jacobs, Belvita, Milka und Philips

Advertisements

2 thoughts on “BLOGST Barcamp – Ganz viele Blogger in Ehrenfeld!

  1. Pingback: 10 Erkenntnisse zum Blogger-Barcamp #BlogstBC14 | Vom (Un)Sinn des Lebens

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s