#BellyOff3 – Besser spät als nie!

Huch, da fand ich das so super, als ich vom #BellyOff3 gelesen hab und dann hab ich im ganzen Geburtstagschaos total vergessen, dass es angefangen hat! Ich häng mich da aber jetzt einfach noch hinten dran. Ich brauch nämlich Motivation und da ist so ein gemeinsames Abnehmen immer super.

Also jetzt mein erster Beitrag, quasi Start und Woche 1.

Startgewicht: 68,6 kg. Damit liegt mein BMI bei 25,8. Dafür, dass er vor nem Jahr noch über 30 lag, ist das ja schon mal nicht schlecht. Aber da geht definitiv noch mehr. Mein Zielgewicht für den 09.04. ist 62,6 kg. Das sind 6 kg, also 500g pro Woche. Nicht viel, für mich wäre das aber schon ein riesiger Erfolg. Eigentlich krebse ich nämlich seit einem knappen halben Jahr so zwischen 66 und 69kg rum. Drunter bin ich nie gekommen, das soll sich aber ändern.

Generell mache ich WeightWatchers online. Das Aufschreiben des Essens und das Punktbudget im Blick halten, hat mir im letzten Jahr sehr gut geholfen und ich denke, das ist für mich genau die richtige Methode. Jeglicher Verzicht auf irgendwas bestimmtes löst bei mir nämlich nur Stress aus und gestresst kann ich nicht abnehmen. Also nix mit keine Kohlenhydrate, nur bestimmte Fette, kein Zucker, kein Gluten, nur rohes Gemüse. Einfach nur auf die Punkte achten. Also im Prinzip ja Kalorien zählen, auch wenn WeightWatchers natüüüüüüürlich einen riesengroßen Mehrwert hat und die Punkte viiiiiiel intelligenter berechnet sind als nur über Kalorien.

Online, weil ich wirklich keine Zeit hab, zu Treffen zu gehen. Und weil ich keine Lust auf ne Selbsthilfegruppe hab. Aber das ist mein persönliches Ding, ich möchte das gar nicht schlechtreden.

Zur ersten Woche kann ich schon mal sagen, dass das nix war mit WW. Mein Sohn wurde 7, wir haben am Mittwoch kurz mit 2 Freundinnen gefeiert, am Donnerstag dann mit Familie, am Samstag war Kindergeburtstag und am Sonntag haben wir uns noch mal mit anderen Bekannten zum Essen verabredet. Dementsprechend wundere ich mich jetzt nicht so, dass ich 400g zugenommen hab.
Macht aber nix. Die nächste Woche wird dann halt besser.

Fiese Fotos hab ich auch noch gemacht. Und weil ich das so grausam fand, vorm Spiegel zu stehen und Fotos zu machen, habe ich auch nicht drauf geachtet, dass die entsetzlich unscharf sind. Dafür sind sie aber wirklich vom Start, nämlich vom 14. Da hatte ich den 15. als Start noch im Kopf. Verrückt.

Also, Zusammenfassung:
Start: 68,6 kg – BMI 25,8
Woche 1: 69 kg – BMI 26

Fotos:

ImageImage

Super, nicht wahr? Dass das Problem bei mir wirklich hauptsächlich am Bauch liegt, kann man aber wohl erkennen.

Advertisements

17 thoughts on “#BellyOff3 – Besser spät als nie!

  1. Pingback: Belly Off 3 | #boff3 – Woche 2: Von Null auf Hundert « GEHIRNORGASMEN

  2. Pingback: Belly Off 3 – Woche 2 | Veras kleine, große Welt

  3. Pingback: Belly Off 3 – Woche 3: Läuft. | Veras kleine, große Welt

  4. Pingback: Belly Off 3 – Woche 4. Hmpf. | Veras kleine, große Welt

  5. Pingback: Belly Off 3 – Woche 5 | Veras kleine, große Welt

  6. Pingback: Belly Off 3 – Woche 6. Simsalabim! | Veras kleine, große Welt

  7. Pingback: Belly Off 3 – Eine schlecht gelaunte Woche 7. | Veras kleine, große Welt

  8. Pingback: Belly Off 3 – Noch 4 Wochen! | Veras kleine, große Welt

  9. Pingback: Belly Off 3, Woche 9 – Ein “geht doch” und ein Weight Watchers-Abschied | Veras kleine, große Welt

  10. Pingback: Veras kleine, große Welt

  11. Pingback: Belly Off 3 – Woche 11. Glad Påsk! | Veras kleine, große Welt

  12. Pingback: Belly Off 3 – Fertig! Also fast. | Veras kleine, große Welt

  13. Pingback: Belly Off 3-Finale! | Veras kleine, große Welt

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s