Hilfe, ein Stöckchen!

Die liebe Saskia hat mir ein Stöckchen von Martin zugeworfen und ich versuch dann mal, das zu beantworten. Wenn ich mich von dem Lachkrampf wegen Saskias Beantwortung erholt habe…

Was ist Ihre Lieblingsmusik beim Putzen?

Im Moment vor allem Glee. Also alles von Glee, die ganzen Soundtracks rauf und runter. Und der Wicked- und der We Will Rock You-Soundtrack. Das ganze ist aber leicht problematisch, siehe Frage 2…

Wenn Sie putzen, hören Sie dann Musik?

Warum kommt diese Frage nicht zuerst? Ja, manchmal. Allerdings fang ich dann immer an, durch die Wohnung zu tanzen und mitzusingen und dann kann ich nicht mehr putzen. Also mach ich manchmal die Musik aus, wenn ich was schaffen muss.

Wann wurden Sie das letzte Mal mit einem halben Hähnchen beworfen?

Seltsamerweise noch nie. Dabei kann ich mit meinem endlosen Gerede Leute so richtig gut auf die Palme bringen. Hmm naja, wenn man schon auf Palmen sitzt, wirft man wahrscheinlich auch eher mit Kokosnüssen.

Wenn Sie eine Kartoffel wären, welche Sorte wäre das?

Groß, dick, festkochend, Momentchen, ich google mal nach Kartoffelsortennamen. Dumme Idee. Meine Güte, sind das viele Sorten! Aber eine heißt Nicola, der Name gefällt mir, die nehm ich. Vor allem aber hab ich eine leckeren Kräuterquark aus mir herausquillen!

Wurden Sie je von einem Tier angepöbelt?

Ja. Von dem Meerschwein der besten Freundin meiner kleinen Schwester, das bei uns in Ferien war, als seine Frauchen (sagt man das bei nichthundigen Haustieren) in Urlaub waren. Das hat immer gefaucht, wenn es was nicht wollte. Also immer. War nämlich ne ziemliche Zicke.

Wie ist der Name Ihrer Zimmerpflanze?

Meine Zimmerpflanzen haben keine Namen. Und da steckt nicht Herzlosigkeit oder sowas hinter. Im Gegenteil. Ich wäre zutiefst traurig, wenn etwas, dem ich einen Namen gegeben habe, in meiner Obhut verenden müsste. Und das kann ich gut. Also Zimmerpflanzen töten.

Was ist das Riskanteste, dass Sie je gegessen haben?

Ach du meine Güte, das ist keine Frage für mich! Ich ess ja nicht mal Fleisch, dem man ansieht, dass es mal ein Tier war. Und sonst? Nee, ich bin ein langweiliger Esser. Ich hab mal als kleines Kind nen Rollmops gegessen, den ich für eine Minifrikadelle gehalten habe. Das war fies! Das war so richtig eklig. Aber riskant jetzt auch nicht wirklich.

Sind Sie mit Wasserschweinen verwandt?

Nein, ich glaube, wir sind alle Landratten.

Gibt es einen richtig schlechten Film, den Sie trotzdem irgendwie mögen?

Wie meine Vorrednerin Dirty Dancing. Und bestimmt noch ganz viel mehr, aber mir fallen nie Filme ein.

Ist Ihre Finanzplanung außerirdisch?

Unterirdisch vielleicht eher. Ach nein, eigentlich ganz okay, manchmal leg ich ein bisschen auf die Seite, meistens komm ich mit meinem Geld gut aus und manchmal kauf ich mir Dinge, die ich eigentlich nicht wirklich brauche. Und Starbucks-Kaffee. Und Schuhe natürlich.
Aber wer tut das nicht?

Wie lautet Ihr schönster Fluch?

Himmel, Arsch und Zwirn!
Das hat mein Mathelehrer immer gesagt, wenn wir uns mal wieder ganz dumm angestellt haben. Und ich selbst sag ihn eigentlich nie, denn wenn ich mich über was aufrege, fällt mir sowas nicht ein. Aber ich find ihn toll.

Als was werden Sie wiedergeboren?

Ich darf doch gar nicht an Wiedergeburt glauben!
Ach, ich glaub, als Schmetterling. So einer, der armen kleine Mädchen dann furchtbar auf die Nerven geht, weil er in ihrem Magen herumtanzt.

Können Sie Dialekte charmant aussprechen?

Nein, ich kann nicht mal Kölsch richtig gut. Und Kölsch an sich ist ja auch eher lustig als charmant.
(Gibt es charmante Dialekte? Ich finde ja einige Akzente furchtbar charmant…)

Haben Sie einmal mit einem Metzger gekämpft?

Metzger? Ich hab noch nie einen an der Kühltheke bei Aldi stehen sehen…
Aber nein, da hätte ich Angst vor. Die üben bestimmt mit ihren Messern so, wie Orlando Bloom in Fluch der Karibik.

Haben Sie einen Nationalpark adoptiert?

Nein, dafür ist meine Wohnung leider zu klein.

Geben Sie belegten Brötchen Namen?

Gleiches Problem wie bei den Zimmerpflanzen: ICh kann doch nix aufessen, dem ich vorher einen Namen gegeben habe.

Haben Sie aggressive Gedanken, während Sie im Keller angekettet zum Schlafen gezwungen werden?

Och nein, ich bin genügsam.

Wenn Sie eine Karikatur wären, was wären Sie dann?

Puh, dat is schwer!
Eine Rachel Berry im Miss Piggy-Kostüm vielleicht?

Was könnten Sie verdrücken, wenn Sie hungrig wären wie ein Schwein auf Toast?

Könnten? Ich bin immer hungrig! Aber so ganz aktuell hätt ich nix gegen einen großen Teller Gyros Pommes. Mjam! (Orrr, jetzt hab ich echt Hunger!)

Wann haben Sie zuletzt einen Purzelbaum gemacht?

Vorgestern, glaub ich. Und danach ein Rad. Und dabei hab ich mir irgendwas im Bauch gezerrt. Zu lange nicht mehr gemacht…

Sie bluten stark, was tun Sie?

Keine Ahnung, abdrücken oder so, was soll man denn sonst damit machen? Aber ich könnte ja mal das mit theatralisch zu Boden sinken versuchen. Vielleicht kommt dann ja ein edler Ritter und rettet mich?

Haben Sie eine Meise?

Sonst hätte ich wohl kaum dieses verrückte Stöckchen beantwortet…

Und welchen Damen und Herren möchten Sie dieses Stöckchen weitergeben?

Ich glaub, die Feronia und der Kevin wären dafür genau die richtigen… Bitteschön, viel Spaß damit!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s